25. Runde GL West ASV II 4-3 Heimsieg gegen Pöfling Brunn

ASV hat vor der letzten Runde noch immer die Chance auf den Titel!

wagenhofer.jpg-SV Allerheiligen

Richard Wagenhofer - Doppeltorschütze beim Heimsieg gegen den ASV Pölfing - Brunn!
Gratulation!

asv-gasv

Bericht und Stimmen von: www.fanreport.at

Den Zuschauern wird einiges geboten

Beide Teams zeigen sich von Spielbeginn an hoch motiviert und bieten so den ca. 100 Zuschauern eine rasante und anschauliche Partie, mit etlichen Höhepunkten auf beiden Seiten. Den ersten Höhepunkt dürfen dabei die Gäste feiern, die bereits nach 3 Minuten Spielzeit in Führung gehen – Dalibor Popovic nützt einen Fehler des Mittelfelds aus und macht das 1:0. Somit ist der Startschuss zu einer besonders abwechslungsreichen Partie getätigt. Beide Mannschaften bemühen sich in Folge dessen den Gegner unter Druck zu setzten und gefährlich vors gegnerische Tor zu ziehen, wobei dies ab der 20. Minute Allerheiligen besser geling. Die Hausherren schaffen dann auch in der 22. Spielminute den Ausgleichstreffer – Josef Graupp zieht aus ca. 35 Metern ab (ein Traumtor wie beide Seiten berichten) und gleicht somit aus. Rund 10 Minuten später, Allerheiligen in dieser Phase wieder etwas stärker, kann dann Dominik Nöst den 2:1 Führungstreffer erzielen. Die Gäste denken aber noch nicht an die Pause und können so wenige Sekunden vor Abpfiff ebenfalls ausgleichen – nach Freistoß ist einmal mehr Popovic zur Stelle. Bei dem 2:2 bleibt es dann vorerst auch.
 

Das Spiel bleibt spannend

Auch die zweiten 45 Minuten sind von spektakulären Torraumszenen geprägt. Beide Teams kombinieren munter vor sich hin und kommen so auch zu weiteren teils 100% Möglichkeiten. In der 62. Spielminute zappelt dann der Ball erneut im Tor der Gäste – Richard Wagenhofer schießt, der Ball wird noch leicht abgefälscht und landet dann im Tor der Gäste. Doch keine zwei Minuten vergehen ehe die Pöfling/Brunner wieder ausgleichen können. Die Gäste stoßen an, der Ball kommt schnell zu Popovic, der ideal für Thomas Augustin vorbereiten kann. Dieser bugsiert dann nach einer schönen Einzelaktion den Ball ins lange Eck – keine Chance für Torhüter Valentin Sailer. Und wieder vergehen kaum zwei Minuten bevor die heimischen Fans erneut über den Führungstreffer jubeln dürfen – und wieder ist es Mittelfeldspieler Richard Wagenhofer der erfolgreich abschließen kann. Neuer Zwischenstand also 4:3, das Ganze nach 65. Spielminuten. In der verbleibenden Spielzeit haben sowohl die Hausherren, als auch die Gäste noch einige gute Möglichkeiten, können diese aber nicht mehr erfolgreich zu Ende führen. So bleibt es schlussendlich nach einem ewigen Hin und Her beim 4:3 Heimsiegfür Allerheiligen, die somit noch immer die Chance auf den Titel hätten.
 

Fazit: Eine äußerst flotte und attraktive Partie ist zu Ende. Beide Mannschaften konnten sich von ihrer besten Seite zeigen, beide hätten die Chancen zum Sieg gehabt und beide hätten sich diesen wohl auch verdient. Am Ende lachen aber nur die Hausherren, die durch den 3 Punkteerfolg noch immer die Chance auf den Meistertitel wahren konnten. Pöfling/Brunn steht hingegen weiterhin auf Platz neun, ist somit vom Abstieg nicht mehr direkt betroffen und könnte mit einem Sieg in der letzten Runde auch noch Kainach einholen.

  • Schober Erwin (Jugendleiter Stv.): "Wir sahen ein ständiges Hin und Her mit etlichen tollen Szenen auf beiden Seiten. Nun wollen wir in der letzten Runde noch einmal alles geben und einen erfolgreichen Saisonabschluss feiern."
 
  • Kollmann Jochen (Sektionsleiter): "Ein tolles Spiel von beiden Mannschaften. Beide Teams hatten einige 100%ige Möglichkeiten, besonders auch in der Schlussphase, weshalb das Match eigentlich bis zur letzten Minute offen und spannend blieb."