Enttäuschender Abend in Weiz


30 March 2024

Am Freitag begrüßte der SC BauerBikes Weiz den ASV Allerheiligen. Die Begegnung ging mit 2:0 zugunsten des SC Weiz aus. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Weiz die Nase vorn. Das Hinspiel war mit einer 0:4-Klatsche für das Heimteam geendet. Weiz spielt damit zum zweiten Mal in Folge zu Null, nachdem man vorige Woche Vöcklamarkt mit 1:0 besiegen konnte.

Führung für Weiz

Die Weizer finden gleich gut ins Spiel. Man setzt den Gast von Beginn an unter Druck. 350 Zuschauer sahen, wie Philipp Schellnegger in der 21. Minute das 1:0 für den SC BauerBikes Weiz markierte - Schellnegger fälscht den Schuss von Kapitän Roman Hasenhütl unhaltbar ab und besorgt so das 1:0 für den Gastgeber. Mit der Führung im Rücke wollen die Heimischen nachlegen, was auch gelingen sollte. Es gibt Elfmeter für die Truppe von Trainer Alois Hödl. Jan Niklas Ostermann nutzte die Chance für den SC Weiz und beförderte in der 30. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Damit ist für klare Fronten gesorgt und der Grundstein für den Sieg über Allerheiligen gelegt.

 

Allerheiligen riskiert

Im zweiten Durchgang riskiert Allerheiligen, was auch notwendig ist, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Die Heimischen verteidigen aber gut und lassen wenig bis nichts zu. Die Südsteirer blasen dann zur Schlussoffensive und werfen alles nach vorne, während Weiz auf Konter lauert. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Quelle: ligaportal.at