03-17-19_Wels3
DSC_7851

Allerheiligen trotz Fehlstart Favorit gegen Wels

Freitag, 22.03.2019, 19:00 Uhr, Sportstadion Allerheiligen

Wie auch schon in der Hinrunde läuft es für unser Team zu Beginn nicht nach Wunsch. Zum ersten Mal konnte im Herbst der ASV dann beim FC Wels anschreiben. Dies soll auch im Heimspiel gegen die Oberösterreicher funktionieren.

Für den FC Wels läuft die Aufstiegssaison noch nicht wirklich nach Wunsch. Nach 17 Partien konnte man erste zwei Siege feiern, die sieben erreichten Unentschieden zeigen aber, dass dem Team auf die Konkurrenz nicht viel fehlt. Um den nächsten Schritt gehen zu können wurden im Winter gleich sechs neue Spieler verpflichtet. Die Neuverpflichtungen hat auch unser Trainer Zoran Eskinja bemerkt: „Wels hat sich sehr gut verstärkt. Zuhause spielen wir grundsätzlich auf Sieg und wollen diese für uns wichtigen 3 Punkte einfahren.“

Aufpassen muss die ASV-Defensive auf Bajram Gas, der mit seinen sechs Saisontreffern die interne Torschützenliste klar anführt. Gegen die Südsteirer kehrt er von einer Gelbsperre zurück und wird das Spiel der Welser wieder mit seiner Kreativität beleben. Vor den Oberösterreichern gewarnt ist auch unser Kapitän Florian Schögl: „Wir wissen um die Stärken der Oberösterreicher. Besonders aufpassen müssen wir bei den Standardsituationen, aber wir sind sehr heimstark.“

Mit dem FC Wels kommt ein Lieblingsgegner des ASV in die Südsteiermark. Vor allem im heimischen Sportstadion konnte sich unser Verein eine starke Serie aufbauen. Die letzten drei Heimspiele gegen das oberösterreichische Team wurden allesamt ohne Gegentor gewonnen. Die letzte Heimpartie stammt jedoch aus dem Jahr 2011. Mit Bernhard Fauland wurde bei diesem 4:0-Sieg ein aktueller ASV-Spieler eingewechselt, der schon damals dabei war. Auch sein Regionalliga-Debüt feierte der Publikums-Liebling am 15. April 2011 im Stadion des FC Wels.

Allerheiligen benötigt die Punkte um den angestrebten Cup Platz zu erreichen und ist dementsprechend voll motiviert.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren