ASV_Weiz_1_4
DSC_5217
DSC_5040

ASV muss sich deutlich geschlagen geben

Gegen den SC Weiz kann unser ASV nicht die gewohnte Heimstärke ausspielen. Bajram Syla bringt die "Gallier" zwar in Führung, der Ausgleichstreffer aus einem Elfmeter bringt das Spiel zu kippen. Schlussendlich müssen sich die Allerheiligener deutlich mit 1:4 geschlagen geben.

Am Freitagabend kam es in der Regionalliga Mitte in der 13. Runde zum Duell zwischen USV Allerheiligen und dem SC Weiz. Die Favoritenrolle war nicht klar auszumachen, zuletzt zeigt die Formkurve von Weiz aber stark nach oben. Dennoch ist Allerheiligen eine starke Heimmannschaft, die nicht gerne zu Hause Punkte abgibt. Dieses Mal war es aber so weit - Weiz konnte sich klar und deutlich mit 4:1 durchsetzen. Es ist der vierte Sieg in Folge. 

Führung und Ausgleich

Dabei verläuft die erste Halbzeit nicht nach Wunsch der Weizer. Allerheiligen startet besser und agiert offensiver. Zwei Chancen der Allerheiligener macht in dieser Phase der Weizer Goalie zunichte und so bleibt es vorerst beim 0:0. In der 27. Minute kann der Schlussmann der Weizer aber nichts machen. Nach einem schönen Angriff landet das Leder im Netz der Weizer: Bajram Syla ist der Torschütze. Mit der Führung im Rücken wollen die Allerheiligener nachsetzen, daraus wird aber nichts, denn Weiz schlägt postwendend zurück. Es gibt Elfmeter für die Oststeirer, die diesen auch verwandeln: Danijel Prskalo darf jubeln. Damit ist wieder alles ausgeglichen. In weiterer Folge pfeift der Schiri zur Halbzeit und schickt die beiden Teams in die Pause. 

Weiz fährt davon

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Allerheiligener. Gleich nach Wiederbeginn führen die Weizer. Denis Kramar ist zur Stelle und stößt die Allerheiligener ins Tal der Tränen. Dem Treffer war ein herber Abwehrfehler vorausgegangen. Damit haben die Oststeirer das Spiel gedreht. Allerheiligen muss jetzt mehr riskieren, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Aus einem Konter fällt dann das 3:1. Emre Koca macht in der 68. Minute das Tor. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Prskalo ist es dann, der in der 71. Minute auch noch das 4:1 erzielt und das Spiel entscheidet. Die Allerheiligener sind zwar weiter bemüht, doch es bleibt beim Endergebnis von 4:1 - ein Ergebnis, mit dem so nur wenige gerechnet haben und Weiz auf den sechsten Tabellenplatz hievt.

Quelle: ligaportal.at

Bilder: © Vereinsfotograf DI Johann Stückler

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren