ASV will Punktekonto in Ried aufstocken

ASV will Punktekonto in Ried aufstocken

Freitag, 30.09.2022, 19:00 Uhr, Stadion Ried

Das Debüt des neuen Trainerduos Michael Hack und Gerhard Vidovic ist nicht nach Wunsch verlaufen. Nach der knappen Niederlage gegen Treibach gibt es in Ried die nächste Gelegenheit den ersten Sieg dieser neuen Ära einzufahren.

In Oberösterreich steht dem SV Allerheiligen mit den Jungen Wikingern Ried eine junge, talentierte und motivierte Truppe gegenüber. Die zweite Mannschaft des Bundesligisten SV Ried ist überragend in die neue Saison gestartet. Mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen war man dann zwischenzeitlich sogar Tabellenführer.

In den weiteren sieben Runden konnte die starke Form nicht gehalten werden und es konnte nur noch ein Sieg gefeiert werden. Dieser Sieg war dafür sehr beeindruckend, man konnte nämlich Aufstiegskandidat WSC Hertha im eigenen Stadion mit 3:1 schlagen.

Wieder dabei sind bei Ried zwei Nachwuchsnationalspieler. Jonas Mayer und Tizian-Valentino Scharmer waren zuletzt bei der österreichischen U19-Auswahl im Einsatz.

Die Rieder sind seit 2019 in der Regionalliga vertreten. Seitdem spielten unsere Gallier fünf Mal gegen die Wikinger. Bisher gingen die Duelle stets zugunsten der Gallier aus. In Ried soll jetzt der sechste Sieg im sechsten Spiel folgen. Es wäre ein wichtiger Schritt, um wieder in die Spur zu finden.

Bild: © Vereinsfotograf DI Johann Stückler