GAK_ASV
DSC_6228
DSC_6325

Das Kultduell kehrt zurück

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:30 Uhr, Sportzentrum Graz-Weinzödl

Vor über 11 Jahren kam es zum ersten Aufeinandertreffen zwischen unserem SV Allerheiligen und dem GAK. Wie auch heute war es ein Duell in der Regionalliga und gleichzeitig stellte das Spiel Regionalliga-Debüt für den GAK nach dem Zwangsabstieg dar. Zu diesem Spiel fand sich die damalige Rekordkulisse von 1800 Zuschauern im Sportstadion Allerheiligen ein und beide Fanlager trauten ihre Augen nicht, als der Schiedsrichter die Partie nach 90 Minuten beim Stand von 1:0 für den "kleinen" ASV beendete. Damit wurde der Grundstein für die uneinnehmbare "Festung Allerheiligen" gelegt, in der der GAK jahrelang auf einen Sieg warten musste. Dieser Sieg gelang erst im Jahr 2012 und bleibt bis heute der einzige Sieg des GAK in Allerheiligen.

Nicht ganz so berauschend, aber dennoch beachtlich, war die Statistik der Schwarz-Gelben im Stadion Liebenau. Im ersten Duell in der damaligen UPC-Arena setzte sich der SV Allerheiligen durch einen Pollhammer-Treffer mit 1:0 durch, danach folgten zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Das letzte Duell stammt aus dem Vorjahr, als der ASV den GAK zum Jubiläumsspiel herausforderte. Die Partie wurde klar mit 6:0 gewonnen, was aber nur wenig aussagekräftig war. Viel schwerer wird es in der 12. Spielrunde der Regionalliga, den der GAK ist mittlerweile Spitzenreiter in der RL Mitte.

Seit dem Neustart in der 1. Klasse wurde jede Saison als Meister abgeschlossen und auch in der dritten Liga läuft es aktuell optimal bei den Grazern. Nur ein einziges Mal ging man ohne Punkte vom Platz und das gegen den ersten Verfolger aus Deutschlandsberg. Gegen den ASV strebt man die zehnte ungeschlagene Partie in Folge an.

Eine Schwachstelle ist beim GAK zurzeit schwer auszumachen. Trainer David Preiss verfügt über die beste Offensive der Liga und, gemessen an den erhaltenen Gegentoren, die zweitbeste Defensive. Erstaunlich ist, dass die Grazer gleich drei Spieler haben, die mit sechs Saisontreffern die interne Torschützenliste anführen. Dieter Elsneg, Dominik Hackinger und Alexander Rother bilden das schwer ausrechenbare und immer gefährliche Offensivtrio der Rot-Weißen.

Der SV Allerheiligen ist im bevorstehenden Schlagerspiel zwar Außenseiter, es treffen aber zwei formstarke Teams aufeinander, die ihre beiden Erfolgsserien ausbauen wollen.

Hinweis für alle Fans des SV Allerheiligen:

Aufgrund der schwierigen Parkplatzsituation beim Sportzentrum Graz-Weinzödl werden alle Fans, die mit einem Privat-PKW zum Spiel anreisen, gebeten, am Freigelände des Shoppingcenter Nord zu parken.


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren