Vöcklamarkt_ASV
Mittlerweile in Vöcklamarkt: Franko Knez

Duell jahrelanger Wegbegleiter

Freitag, 15.10.2021, 19:00 Uhr, Black Crevice-Stadion Vöcklamarkt

Im nächsten Auswärtsspiel reist der ASV wieder einmal nach Vöcklamarkt. Beide Teams sind jahrelang in der Regionalliga Mitte verankert und demensprechend kann man von einem Traditionsduell sprechen.

Zumeist waren die Spiele gegen UVB Vöcklamarkt ein erfreuliches Ereignis für den SV Allerheiligen. 16 Mal spielte man gegeneinander und nur einmal gingen die „Gallier“ als Verlierer vom Platz.  Diese eine Niederlage fand im Jahr 2013 statt. Ganze zehn Mal konnte sich hingegen Allerheiligen gegen Vöcklamarkt durchsetzen.

Wenn es nach den Tabellenplatzierungen geht, sind dieses Mal aber die Oberösterreicher in der Favoritenrolle. Aktuell platziert sich Vöcklamarkt nämlich am 4. Tabellenplatz. Vor allem der Saisonstart war sensationell und man feierte in den ersten 6 Spielen ebenso viele Siege. Seitdem ging aber der Schwung etwas verloren und aus den 6 folgenden Spielen wurden nur 4 Punkte eingefahren.

Das Prunkstück in der Vöcklamarkter-Mannschaft ist die herausragende Defensivarbeit. Mit erst 12 Gegentoren gehört man in dieser Statistik zu den Top 3 der Liga. In der Offensive kann man mit 15 Saisontreffern allerdings nur einen durchschnittlichen Wert aufweisen.

Eine Offensivkraft von Vöcklamarkt ist in Allerheiligen bestens bekannt. Franko Knez wechselte im Sommer aus der Südsteiermark ins Hausruckviertel und sammelt seitdem viele Einsatzzeiten. Die Torausbeute ist aber noch nicht nach dem Geschmack des Kroaten.

Unser SV Allerheiligen will nach der deutlichen Niederlage gegen Weiz wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Das Spiel gegen den „Lieblingsgegner“ Vöcklamarkt kommt daher genau zum rechten Zeitpunkt. Die Oberösterreicher wollen die Negativserie bei Spielen gegen Allerheiligen aber unbedingt brechen. 

Bilder: © Vereinsfotograf DI Johann Stückler

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren