ASV_Kalsdorf
DSC_6227
DSC_6293
DSC_6358

Erstes Heimderby der Saison

Freitag, 18.09.2020, 19:00 Uhr, Sportstadion Allerheiligen

Der ASV befindet sich aktuell in einer Ergebniskrise. Das soll sich aber so schnell wie möglich ändern. Umso schöner wäre es, wenn das im Lokalderby gegen den SC Kalsdorf gelingt.

Aktuell liegen die Kalsdorfer drei Punkte vor unserer Mannschaft. Die beiden Auftaktspiele gegen Bad Gleichenberg und Weiz wurden von Kalsdorf gewonnen. Gegen Hertha Wels und die WAC Amateure musste nicht nur der ASV die Überlegenheit der beiden Gegner anerkennen, sondern auch der SC Kalsdorf. Beide Teams wollen daher nach zuletzt ausbaufähigen Ergebnissen wieder unbedingt voll punkten.

Die Kalsdorfer sind in der neuen Saison besonders motiviert, da in den letzten drei Spieljahren nie ein einstelliger Tabellenplatz erreicht wurde. Damit sich das ändert, wurde noch einmal verstärkt auf junge Spieler gesetzt. Verteidiger Dominic Rass ist mit seinen gerade einmal 27 Jahren der Methusalem des Teams. Selbst der Trainer Jörg Schirgi könnte den Altersschnitt mit seinen 32 Jahren nicht wesentlich nach oben schrauben.

Trotz des jungen Alters der Mannschaft gibt es einiges an Qualität im Kader. Einer der besten Torhüter der Regionalliga ist Lukas Waltl. Für die Verteidigung wurde mit Timotej Mate ein slowenischer Legionär mit reichlich Erfahrung in den ersten beiden Ligen seines Heimatlandes geholt.

Schwierigkeiten hat der SC Kalsdorf wie auch letztes Jahr in der Offensive. Vier Tore aus ebenso vielen Spielen sind noch verbesserungswürdig. Das Stürmer-Trio Sauperl, Lang und Radl will daher in Allerheiligen endlich zuschlagen.

Die Fans im Stadion dürfen sich auf ein spannendes Lokalderby und hoffentlich auf einen Sieg des ASV freuen!

VIP-Klub und COVID-Präventionsmaßnahmen

Beim großen Derby gegen den SC Kalsdorf findet traditionellerweise der ASV-VIP-Klub statt - in diesem Jahr allerdings Corona bedingt unter erschwerten Vorzeichen. Das Kontingent an Plätzen im VIP-Klub ist daher eingeschränkt und alle Plätze werden zugewiesen.

Als Entschädigung für die abgebrochene Vorsaison schenkt der SV Allerheiligen allen Jahreskartenbesitzer der Saison 2019/20, die beim Eingang die alte Jahreskarte vorweisen können, einen VIP-Eintritt. Wenn man diesen VIP-Eintritt bereits gegen Kalsdorf einlösen möchte, muss man aber schnell sein. Aufgrund der begrenzten Plätze gilt das First-Come-First-Serve-Prinzip. Für alle die zu spät kommen verfällt der Gratis-Eintritt aber natürlich nicht und kann bei einem anderen VIP-Spiel eingelöst werden. Einlass in den VIP-Klub ist ab 17:30 Uhr.

Auch alle weiteren Fans müssen aufgrund der geltenden Corona-Veranstaltungsregelungen folgendes beachten:

  • Allen Zuschauern wird ausnahmslos ein Sitzplatz zugewiesen.
  • Dieser zugewiesene Sitzplatz muss ohne Ausnahme eingenommen werden - Stehplätze sind nicht vorgesehen und nicht erlaubt!
  • Aufgrund der begrenzten Sitzplätze im Sportstadion Allerheiligen können maximal 300 Zuschauer am Spiel gegen Kalsdorf teilnehmen - eine frühzeitige Anreise zum Spiel wird daher empfohlen!
  • Im gesamten Areal des Sportstadion Allerheiligen muss zu haushaltsfremden Personen der gebotene Abstand eingehalten werden.
  • Weitere Maßnahmen werden regelmäßig vom Platzsprecher bekannt gegeben und werden im Stadion ausgehängt. Wir bitten um Einhaltung dieser Regelungen!

Der SV Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen dankt Euch für Eure Kooperation und Treue in diesen herausfordernden Zeiten!

Bilder: © Vereinsfotograf DI Johann Stückler

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren