Kräftemessen gegen den Absteiger

Kräftemessen gegen den Absteiger

Freitag, 05. August, 19:00 Uhr, Sportstadion Allerheiligen
 

In der neuen Regionalliga-Saison gibt es für den SV Allerheiligen endlich wieder mehr Abwechslung. Nachdem im letzten Jahr nur der SK Treibach neu in der Liga war, gibt es nun zwei Aufsteiger und einen Absteiger als neue Rivalen.

Gegen diesen Absteiger tritt der SV Allerheiligen nun an. Dabei handelt es sich um die LASK Amateure OÖ. In der zweiten Liga trat man noch unter dem Namen Juniors OÖ an. Nun wurde die Talentschmiede aus Oberösterreich wieder direkt dem gleichnamigen Bundesligisten untergeordnet.

Der Schritt in die dritte Liga kam für den Verein freiwillig. Als 15. der Tabelle hätte man sich sogar knapp den Klassenerhalt gesichert. Nun folgt aber der Neuanfang in der Regionalliga Mitte, von dem sich positive Effekte für die jungen Spielern erhofft werden.

Wenig überraschend ist der Altersschnitt im Team sehr gering, zwei routinierte Spieler stechen aber heraus. Der 28-jährige Kapitän Sebastian Wimmer bringt als Abwehrchef viel Erfahrung mit. Für den Angriff wurde außerdem im Sommer der Spanier Marco Siveiro geholt. Der 27-jährige erzielte letzte Saison für Horn in der zweiten Liga 6 Saisontreffer.

Sturmpartner des Spaniers ist Metehan Altunbaş. Auf den 19-jährigen Türken ist besonders zu achten, da er Nachwuchsteamspieler seines Heimatlandes ist. Bereits im ersten Saisonspiel erzielte er seinen ersten Saisontreffer. Altunbaş ist aber nicht der einzige amtierende bzw. ehemalige Nachwuchsteamspieler im Kader der LASK Amateure.

Der ASV muss also gegen das geballte Talent der jungen Oberösterreicher dagegenhalten. Mit der größeren Regionalliga-Erfahrung der „Gallier“ kann man aber sicher gegen die LASK Amateure konkurrieren und Punkte anpeilen. Nach dem Unentschieden zum Heimauftakt gegen Weiz soll nun der erste Heimsieg der noch jungen Saison gefeiert werden.

Bild: © Vereinsfotograf DI Johann Stückler