DSC_ASV
DSC_5637

Letzte Auswärtspartie 2018

Ein letztes Mal im Jahr 2018 muss sich die Kampfmannschaft des SV Allerheiligen auf eine Auswärtsreise begeben. Diese Reise ist dafür sehr kurz, es geht nämlich in die Weststeiermark nach Deutschlandsberg.

Der DSC spielt wieder einmal eine starke Saison und peilt zum vierten Mal in Folge einen einstelligen Tabellenplatz an. In der aktuellen Saison scheint sogar noch um einiges mehr drinnen zu sein, da man punktegleich  zusammen mit dem FC Gleisdorf das Verfolgerduo des GAK darstellt.

In der bisherigen Saison gingen die Deutschlandsberger erst zweimal ohne Punkte vom Platz - beide Male aber bei einem Auswärtsspiel. Zu Hause holte man bisher 19 von 21 möglichen Punkten. Diese Heimstärke brachte sogar den GAK zu Fall. Die Grazer konnte man vor 2700 Zuschauern mit 2:1 schlagen, was die einzige Saisonniederlage des aktuellen Tabellenführers darstellt.

Der langjährige Erfolgscoach Jerko Grubisic setzt auch in der aktuellen Saison auf attraktiven Offensivfußball und es stehen nach 13 Spielen 32 Tore am Konto. Christian Dengg hat wenig überraschend das Toreschießen auch in dieser Saison nicht verlernt und er erzielte 14 Treffer in 13 Spielen.  Mittlerweile hat er 103 Tore im Dress des DSC erzielt und das gerade einmal in 138 Spielen.  Wenn er seinen Torschnitt weiterhin aufrechterhalten kann, schaut es gut aus mit dem erstmaligen Gewinn der Torschützen-Wertung der RL Mitte.

Die Rolle des Edeljokers übernimmt derzeit Timotej Polanc. Der Slowene, der letzte Saison bei unserem ASV noch überzeugen konnte, muss sich bisher mit einigen Kurzeinsätzen zufrieden geben. In seinem einzigen Spiel über 90 Minuten erzielte er aber prompt ein Tor.

Am Donnerstag trifft der ASV, der zuletzt mit seiner Defensive zu überzeugen wusste, auf den heimstarken Deutschlandsberger SC, der wieder versuchen wird ein Offensivfeuerwerk zu zünden. Ein spektakuläres Spiel scheint also garantiert zu sein.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren