Fauland_Knez_Springer
DSC_3343
DSC_2807

Neues vom Transfermarkt

Auf Seiten des SV Allerheiligen gibt es wieder Neuzugänge, Abgänge und Vertragsverlängerungen zu vermelden.

Publikumsliebling Bernhard Fauland und Shootingstar Bernsteiner verlängern

In dieser Woche konnte eine weitere Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht werden. Diese Verlängerung betrifft unseren Lokalmatador und Publikumsliebling Bernhard Fauland. Der 27-Jährige hat eine überragende Rückrunde hinter sich und zeigte auch seine Goalgetter-Qualitäten. 4 Tore in den letzten 6 Saisonspielen unterstreichen die Wichtigkeit des Mittelfeld-Spielers für unseren ASV. Passend dazu erzielte Bernhard Fauland auch den entscheidenden Treffer beim 3:2-Sieg gegen den Meister GAK.

Auch Daniel Bernsteiner bleibt den Allerheiligenern erhalten. Der junge Stürmer, der erst im Winter aus Gleinstätten verpflichtet wurde, wusste sofort zu überzeugen. Der 22-Jährige verdiente sich im Frühjahr mit fünf Saisontreffern seinen Stammplatz und wird auch in der neuen Saison die gegnerischen Verteidigungsreihen in Schwierigkeiten bringen.

Knez ersetzt Zubak, Springer kommt aus Stadl-Paura

Leider müssen auch zwei Abgänge kompensiert werden. Einerseits verlässt unser Ersatztormann Moritz Primus den SV Allerheiligen. Der junge Tormann spielt in Zukunft bei Unterliga Aufsteiger SV Dobl.

Schmerzhaft ist auch der Abgang von Petar Zubak. Der kroatische Stürmer war in der vergangenen Saison der erfolgreichste Torschütze in unserem starken Offensivkollektiv. Mit seinen Leistungen empfahl er sich für eine neue Aufgabe. Zubak spielt in der neuen Saison für den ambitionierten Zweitligaverein SK Austria Klagenfurt.

Der neue Hoffnungsträger im Angriff ist erneut ein junger Kroate. Von NK Trnje Zagreb wird der 21-jährige Franko Knez verpflichtet. Bei diesem Zagreber Verein war auch sein Vorgänger, Petar Zubak, vor seinem Engagement beim ASV tätig. Das ist hoffentlich ein gutes Omen. Im Testspiel gegen USV Mettersdorf wusste Knez jedenfalls bereits zu überzeugen.

Das Mittelfeld wird in Zukunft Heiko Springer verstärken. Der 21-Jährige wechselt innerhalb der Liga vom letztjährigen Tabellenfünften in die Südsteiermark. Der gebürtige Kärntner, der bereits in jungen Jahren über 90 Spiele in der Kärntner Liga sammeln durfte, wurde erst im Winter von Stadl-Paura verpflichtet. Heiko Springer war überwiegend als Joker im Einsatz, die Länge der Einsätze steigerte sich aber im Fortlauf der Saison. Eine Stärke des neuen ASV-Spielers ist die Flexibilität und er kann sowohl zentral und auch auf den Außenbahnen des Mittelfelds eingesetzt werden.

Bilder: © Vereinsfotograf DI Johann Stückler bzw. SV Allerheiligen

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren